Premieren, Filmgespräche und noch viel mehr

Aktuelle Sonderveranstaltungen auf einen Blick

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Swimmingpool am Golan

Swimmingpool am Golan

Filmgespräch mit Regisseurin Esther Zimmering

am 11.12., 18:15 Film + anschl. Gespräch

Die Lebenswege der jüdisch-deutschen Familie Zimmering, deren Mitglieder an der Gründung zweier Staaten, der DDR und Israels, entscheidend mitgewirkt haben. Lizzi entkam 1939 knapp dem Holocaust. In England begegnete sie dem FDJ-Mitbegründer Josef Zimmering und heiratete ihn. 1945 kehrten sie zurück nach Ostdeutschland, in die Sowjetische Besatzungszone, und bauten dort die DDR zusammen auf. Im Gegensatz zu Lizzi gelang ihrer Cousine Lore die Flucht nach Palästina. Dort heiratete sie den Zionisten Max Zimels, der als Gesandter für die Jewish Agency in Berlin noch Tausende von Juden nach Palästina retten konnte. Sie waren Mitbegründer Israels und lebten im Kibbuz Kfar Szold, nahe dem Golan. Die Filmemacherin Esther Zimmering begibt sich in Berlin und Israel auf die Suche nach den großen Ideen, denen ihre Vorfahren gefolgt sind, und stößt auf unterschwellige Konflikte und Geheimnisse. Sowohl auf israelischer als auch auf ostdeutscher Seite tauchen merkwürdige und politisch brisante Lücken in den Legenden der Familie auf, für die sich Esther immer intensiver interessiert.

D 2018 (88 Min)
Regie: Esther Zimmering
Co-Regie: Ruth Olshan, Friederike Anders
Kamera: Börres Weiffenbach

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Preview Pavarotti

PREVIEW Pavarotti

am 14.12., 18:15 

Genie, Entertainer, Superstar: Nach seiner preisgekrönten Dokumentation THE BEATLES: EIGHT DAYS A WEEK - THE TOURING YEARS widmet sich Regisseur Ron Howard einer weiteren Musik-Ikone. Luciano Pavarotti, berühmt als "The People's Tenor", nutzte seine Gabe und seine Leidenschaft auch dazu, die Oper aus der elitären Ecke zu holen und einem breiten Publikum nahe zu bringen. Mit seiner Jahrhundertstimme und einzigartigen Ausstrahlung eroberte Pavarotti die Bühnen der Welt und Millionen Herzen im Sturm. In Interviews kommen seine Familie, namhafte Kollegen sowie Fans des Weltstars aus Modena zu Wort: von Bono über José Carreras und Plácido Domingo bis zu Prinzessin Diana. Anhand privater, bislang nie veröffentlichter Aufnahmen zeichnet Ron Howard das intime Porträt eines faszinierenden Mannes und unvergesslichen Ausnahmekünstlers. (Quelle: Verleih)

USA 2019 (114 Min)
Regie: Ron Howard
Darsteller: Andrea Griminelli, Nicoletta Mantovani, Bono, Angela Gheorghiu

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Der kürzeste Tag - Der KURZFILMTAG 2019 

Am 21.12.2019 zeigen wir die Siegerfilme des diesjährigen Leipziger Kurzfilmfestivals im METROPOL.

Los geht´s um 18:30 Uhr

Im Jahr 2004 gestartet, gehört KURZSUECHTIG mit seiner Fünf-Sparten-Ausrichtung und seinem Fokus auf mitteldeutsche Kurzfilmproduktionen mittlerweile zu einem festen Bestandteil der Leipziger Kulturszene. Filmbegeisterte erleben an fünf Abenden ein spannendes Film- und Wettbewerbsprogramm – zusammengestellt aus über 100 aktuellen Einreichungen aus den Bereichen Animation, Dok, Fiktion, Experimental und Filmmusik & Sounddesign.

Im Jahr 2019 fand das Festival zum 16. Mal statt. Wir haben nun schon das dritte Mal in Folge die Preisträgertour zu Gast und zeigen Ihnen am 21.12. folgende Preisträgerfilme des Jahrganges 2019:

Gott ist schon weg | Peter Böving | D 2018 | Animation | 10 min

Sorge 87 | Thanh Nguyen Phuong | D 2018 | Dok | 11 min

So hell die Nacht | Julius Schmitt| D 2019 | Dok | 14 min

Tote Tiere | David Oesch, Remo Rickenbacher | D 2019 | Fiktion | 12 min

Umbra | Florian Fischer, Johannes Krell | D 2019 | Experimental | 20 min

My Head on the Mountains | Anna Stoltzmann | D 2018 | Dok | 13 min

Ella | Anne Weigel | D 2018 | Fiktion | 11 min

 

 

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Silvesterprogramm METROPOL

Unser Silvesterprogramm 2019

Ab sofort im Vorverkauf

am 31.12. gibt es ab 14:00 Uhr ein vielfältiges Silvesterprogramm bei uns im METROPOL:

14:00 Das kalte Herz (DEFA 1950)

14:15 Fritzi-Eine Wendewundergeschichte

14:30 Der kleine Rabe Socke

16:00 Einsam Zweisam

16:15 The Farewell

16:30 Pavarotti DOKU

18:15 Wild Rose

18:30 Ich war noch niemals in New York

18:45 Das perfekte Geheimnis

Reinrutschen müssen Sie dann aber ohne uns, wir schließen um 21:00 Uhr die Türe und wünschen Ihnen allen einen guten Rutsch ins Jahr 2020.

PS: Noch keinen Kalender fürs neue Kinojahr 2020? Dann schnell vorbeikommen, wir haben im Zuge unseres Jubiläums einen einzigartigen Kalender über das METROPOL Kino entworfen. Hier klicken und schon mal einen Blick in die limitierte Auflage werfen!